Milgrams Lebenslauf

Kindheit und frühe Jahre

1935

wird Max als Sohn von Kunibert und Kunigunde Milgram geboren.

     

1946

Max bekommt ein Schwesterchen, Maria Milgram.

1950

Bruder Moses Milgram wird geboren. Kunigunde stirbt im Mutterbett.

Milgram erbt von der werten Mutter sein erstes Aktienpaket.

     

1952

Kunibert Milgram heiratet zum zweiten Mal. 

Die Glückliche ist Klara Ginseng, eine Schauspielerin aus Preußen. Sie bringt ein Kind mit in die Ehe, den ebenfalls 1935 geborenen Widumir Ginseng.

1954

Max beginnt ein Universitätsstudium der Verhaltenspsychologie.

1958

Promotion mit dem "Milgram-Experiment", bei dem die 18-jährige Medizinstudentin Alca Bohne beinahe ums Leben kommt und bleibende psychische Schäden davonträgt. 

Alca schwört Rache.

1959

Max entdeckt bei einem Südamerikaurlaub zufällig das Gold der Azteken

In den Folgemonaten bringt er einen erheblichen Teil davon in Kneipen unters Volk.

     

1960

Heirat mit der vier Jahre jüngeren Sarah Hägele-Wasserstoff, die Max ein Jahr zuvor in einer Studentenkneipe kennen gelernt hatte, wo sie mit ihrer Gesangsnummer der allabendliche Hit war.

Zur Hochzeit erhält Sarah eine wundervolle und wertvolle Kollektion von Perlenketten - doch Milgram als "der Herr im Hause" sackt diese auch gleich wieder ein.

1962 - 1967 Aufenthalt in Afrika

1962

Milgram macht zusammen mit seinem Stiefbruder Widumir Ginseng eine Forschungsreise nach Afrika, angeblich um das Verhalten der afrikanischen Eingeborenen zu untersuchen. 

In Wahrheit aber suchen sie nach Edelsteinen und finden Rubine, Amethyste und Smaragde.

     

1963

Geburt der Tochter Krakelia in Abwesenheit des Vaters.

1964

Sarah lässt sich von Max scheiden, da dieser nichts mehr von sich hören lässt. 

Sie nimmt wieder ihren mütterlichen Namen an und geht mit der gemeinsamen Tochter Krakelia nach Amerika.

Was Sarah nicht ruhen lassen wird: Milgram hat den seit Generationen von der Mutter auf die Tochter vererbten, unglaublich wertvollen Familienschmuck der Hägele-Dynastie mitgehen lassen. 

Das hochkarätige Medaillon in der Mitte des Koffers zeigt Monika-Elisabeth Hägele, die Urmutter der Hägele-Dynastie, hinter ihrem Rücken auch gerne einfach Mona-Lisa genannt. 

     

1965

Erste von unzähligen Gesprächstherapien, die Krakelia auf Veranlassung ihrer Mutter über sich ergehen lassen muss. 

Das Ergebnis nach fast 16 Jahren Therapie wird sein: "K. leidet unter Verfolgungswahn, den sie in gewalttätigen Schüben gegen Vaterfiguren auslebt."

1966

Milgram und Widumir lernen den Prinzen des Wosama-Stamms, Mbala Machnhe kennen.

Zwischen Widumir und Mbala entwickelt sich eine echte Freundschaft.

1967

Milgram trickst Widumir aus und setzt sich mit den heiligen Diamanten der Wosama nach Europa ab. 

Ihn begleitet Mbala Machnhe, der durch einen üblen Trick Milgrams von seinem Stamm verstoßen wurde. Nichts davon ahnend schwört Mbala ihm ewige Treue.

     

1967

Von den Taten seines Bruders und dem haltlosen Leben seines Vaters entsetzt, verlässt Moses Milgram im Alter von 17 Jahren das elterliche Haus. 

Er ändert seinen Namen in Kai Teufel und geht ins Kloster.

1968

Widumir Ginseng sitzt völlig verarmt in Afrika fest. 

Er lernt Wilma, die Tochter des berühmten Großwildjägers Tarzan Feuerstein kennen und lieben. 

Aber bald nach der Geburt des gemeinsamen Kindes Tai stirbt Widumir an Malaria. Tai Ginseng wächst unter der rauen Schule des Urwalds im Hass auf den Stiefonkel Max heran.

1969 - 1979 Die Jahre in Amerika

1969

Milgram setzt sich mit seinem Geld zu seinem 17-jährigen Vetter Steve Slones nach Amerika ab. 

Dieser heißt eigentlich Stephan von Schlonz und hat seinen Namen amerikanisiert, um dort besser Geschäfte machen zu können. Steve ist der Sohn des Grafen von Schlonz, dem einzigen Bruder von Milgrams Mutter Kunigunde.

Schnell macht Milgram in Amerika seine erste Million.

1970

Slones und Milgram gründen die Bayer-Lebkuchen AG. 

Durch einen geschickten Schachzug gelingt es Milgram, sich eine Mehrheit von 51% der Aktien der Bayer-Lebkuchen AG zu sichern. 

Da Slones ziemlich sauer ist und Milgram mit dem Tode droht, taucht dieser in den Untergrund ab.

     

1970

 

Im Untergrund sucht und findet er seine Tante Alina, eine Schwester seines Vaters, die den berüchtigten Mafia-Boss Al Naboli geheiratet hat. 

Er berät seinen Onkel in psychologischen Fragen bei der Führung des "Syndikats" und macht diesen so zum erfolgreichsten Gangster der 70er Jahre. 

Milgram wird im Untergrund als Dr. Mabuse bekannt und ist im Syndikat zunächst verantwortlich für das Verschieben von Unsummen an Ost-Devisen.

      

1971

Max Milgram ist auch bei der Geburt seiner Cousine Mavia Naboli dabei, deren Pate er wird.

Mavia tritt in die Fußstapfen ihres Vaters.

1972

heiratet Max die erst 19-jährige Schönheitskönigin Viola Veldan.

1973

Bei Bau einer Eisenbahnlinie der W.U.R.C. stoßen Milgrams Arbeiter auf eine enorm ergiebige  Mine von gediegenem Silber.

     

1974

Veronica Milgram wird geboren. 

Milgram ist enttäuscht, hatte er sich doch voll und ganz auf einen Sohn eingestellt. In der folgenden Zeit vernachlässigt er seine Familie immer mehr.

1977

Die von Milgram gegründete W.U.R.C. Western Union Railroad Company durchspannt mit ihrem Schienennetz ganz Europa. Milgrams W.U.R.C. Aktienpaket ist Million wert.

  

1979

verlässt Milgram mitsamt seiner Familie Amerika und kehrt zurück nach Europa. 

Sein Vermögen ist inzwischen auf viele Millionen Dollar angewachsen.

  

1979 - 2007 Zurück in Europa

1979

Unter dem in Amerika erworbenen Namen Dr. Mabuse gründet Max Milgram eine Verbrecherbande, die für viele dubiose Geschäfte und Schiebereien auch in Deutschland verantwortlich ist: 

Falschgeld, Steuerhinterziehung und Wahlbetrug sind an der Tagesordnung. 

Den Höhepunkt des Jahres stellt der erfolgreiche Raubüberfall auf die Deutschen Bundesbank dar, bei dem nicht nur alle deutschen Silbermünzen, sondern dazu auch noch die kompletten Bargeldreserven von Milgrams Bande erbeutet werden.

     

1980

Milgram bändelt mit der hübschen aber verheirateten 21-jährigen Deutschen Tamara Schlabbersatz an. 

Deren Ehemann Alois Schlabbersatz kommt hinter das Verhältnis und verlässt sie unter Vorwürfen und mit dem Schwur, sich an Milgram zu rächen.

Nicht verwinden kann Alois, dass Tamara in ihrem Liebeswahn das sehr sehr sehr wertvolle Goldbesteck, das das Ehepaar Schlabbersatz zur Hochzeit bekommen hatte, dem Halunken Milgram zum Geschenk machte.

  

1982

Das Verhältnis hat noch weitere Folgen: Tamara bekommt ein Kind, nennt es Svenja und stürzt sich schnell in eine neue Ehe mit dem Schweden Imar-Sule Svenzle, die aber nicht von langer Dauer ist.

1984

Max macht mit Aktien der Firma CRIMELER & KONSORTEN ein weiteres Vermögen.

       

1988

Milgrams Schwester Maria, verheiratete Murx, bekommt ein spätes Kind: Oxana Murx wird zum Liebling von Max Milgram. 

Er besucht sie immer wieder und der Kontakt zwischen den beiden reißt auch nie ab.

1989

ist das Verhältnis zwischen Viola und Max Milgram auf einem Tiefpunkt angelangt. 

Viola verlässt Max und ward nie mehr gesehen.

Max nutzt recht schnell die neu erworbene häusliche Ruhe, um eine große Menge an Vermögen in unvergänglichem Gold und Silber anzulegen und in seinem Landsitz zu verstecken.

     

1990

Veronica verlässt das ungemütliche elterliche Haus und schlägt sich fortan allein durchs Leben. Doch das bleibt sie nicht lang, denn bereits ...

1991

schenkt sie Zwillingen das Leben: Mobbs und Clau Milligramm. 

Ohne passenden Vater entwickeln die Kinder ihre eigenen Moralvorstellungen. 

Die Schreibweise des Namens lässt sich übrigens auf eine halbe Flasche Jack Daniels zurückführen, mit der sich die alleinstehende Mutter vor dem Gang zum Standesamt Mut angetrunken hatte.

1992

Durch einen genialen Deal kann sich Milgram an die Spitze der Abrechnungsstelle für die osteuropäischen Dentallabore setzen. 

Dadurch fallen ihm Tausende Karat hochreinen Zahngolds in die Hände.

     

1993

Beim Südseeurlaub raubt Milgram unerkannt eine Muschelbank aus und ist ab sofort stolzer Besitzer der weltweit größten Menge schönster Perlen.

     

1994

Milgram experimentiert mit Zypriol, dem Gift der Raupe des Zwergkaulbaumzipri, einem afrikanischen Schmetterling. 

Er startet die Vermarktung der zypriolhaltigen Chemikalien "Muckotodzin forte" und "Schlumpfex Plus" durch die Bayer Lebkuchen AG.

1997

Beim FBI kommen die berühmten X-Akten abhanden. 

Was keiner weiß: Hintergrund ist eine Wette zwischen Max und Al, bei der Milgram darauf wettet, dass er einfach alles besorgen könne. Max gewinnt.

     

2000

Milgram gründet mit Onkel Al und Cousine Mavia die Sekte "Der Zirkel", um ahnungslosen gläubigen Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Al Naboli wird zum Sektenführer "Lord Lived", Milgram seine rechte Hand und wissenschaftlicher Berater.

Als die Aktion aufgrund der Wachsamkeit der Sektenmitglieder misslingt, muss Lord Lived alias Al Naboli fliehen und lebt fortan in der Verbannung. 

Milgram aber verschwindet samt einem Großteil des Sektenvermögens sowie dem heiligen Gral der Sekte und den zugehörigen elf göttlichen Zeremoniengefäßen.

Durch einen geschickten Schachzug gelingt es allerdings Mavia, sich nach den Wirren an die Spitze der immer mächtiger werdenden Sekte zu setzen.

   

    

2001

Tamara Svenzle kommt bei einem Verkehrsunfall ums Leben. 

Milgram stellt Svenja als Hausdame an, um sie versorgt zu wissen. Svenja ist stinksauer, meint sie doch, etwas Besseres verdient zu haben.

 dto.

Das Syndikat, die Mabuse-Bande und Der Zirkel sind auf dem Höhepunkt ihrer Macht und haben die komplette bekannte Welt unter sich aufgeteilt: 

2002

Kai Teufel, der neue Geheiminquisitor des Vatikans, führt gewissenhaft einen Beschluss des päpstlichen Konzils aus und lässt Al Naboli alias "Lord Lived" mit einer kleinen Dosis Nimmerwach sanft entschlummern. 

Die ganze Welt geht von einem natürlichen Tod aus.

 dto.

Immer mit der Zeit gehend, eröffnet Milgram ein neues Geschäftsfeld: innerhalb kürzester Zeit wird er als www.T-E-R-R-O-R-I-S-M-U-S-B-E-D-A-R-F.kil der führende Online-Anbieter für entsprechende Artikel - und zieht damit die Aufmerksamkeit der CIA auf sich ...

     

2003

In Amerika stirbt Sarah Hägele-Wasserstoff bei einer unerklärlichen Explosion, nicht ohne vorher ihrer Tochter Krakelia von den Schandtaten ihres Vaters berichtet zu haben.

2004

stirbt Maria Milgram an einer chronischen Fast-Food Vergiftung. 

Oxana steht nun alleine da, kann aber mit der finanziellen Unterstützung von Max ein Studium der Ernährungslehre beginnen.

 dto.

Nach Jahren der Suche stöbert Alca Bohne Dr. Milgram in seinem Landsitz auf und erhält unerkannterweise eine Anstellung als Köchin.

2005

Seine Leidenschaft für Gifte und Gifttiere führt Milgram nach Australien, wo er einem Eingeborenen drei äußerst seltene hochgiftige Reptilien abkaufen kann. 

In Milgrams Labor finden die drei ein neues Zuhause. 

  

       

2005

Max Milgram machen schwere Herzrhythmusstörungen zu schaffen. 

Damit er gut versorgt ist, sucht er einen privaten Krankenpfleger. 

Alois Schlabbersatz nimmt unter dem Decknamen Eilaf Millca den Job an.

2006

Die Bayer Lebkuchen AG bringt das neue Herzmittel "Cardioputsch Z" auf den Markt - zunächst aber nur im Versuchsstadium.

 dto.

Max trifft im Park Lady Mary-Mee MonSherry. 

Schon wenig später zieht diese ins Milgram-Haus ein.

 dto.

Der selbständige Postbote Godlob Godlaf tritt seinen Dienst an. 

Privat ist er ein rachsüchtiges Mitglied der Sekte "Der Zirkel".

2007

Kai Teufel übernimmt als Pfarrer die Gemeinde. 

Der Vatikan möchte ihn so nach der Sache mit Naboli etwas aus der Schusslinie nehmen.

Jan.

Lady Mary-Mee MonSherry beantragt eine Lebensversicherung über 20 Millionen € im Falle von Milgrams Ableben bei der EUROFLOP-Versicherung ... und wartet daraufhin sehnsüchtig auf das Eintreffen der Versicherungspolice.

 dto.

Milgram sucht einen neuen Butler. 

Es bewirbt sich der Versicherungsdetektiv Sherlock Dimpfelmoser unter dem Decknamen James Bond. 

Er soll herausfinden, warum Milgram bei seiner eigenen Versicherung EUROFLOP eine Lebensversicherung über 20 Mio. € abschließt.

Feb.

Da er sein Ende nahen fühlt, will Milgram nochmals alle seine Freunde, Bekannten und Verwandten um sich scharen, um Abschied zu nehmen und die leidigen Erbschaftsangelegenheiten zu regeln.

März

Der CIA-Agent "Bruno Ragazzi" beschattet Mavia Naboli und wird von dieser unwissentlich in das Haus eines der meistgesuchten Verbrecher des 20. Jahrhunderts geführt, in das Haus des Dr. Milgram.

       

 3.3.
2007

    Der Tod schlägt einen Tag zu früh zu ... oder war es gar Mord?